Inhalt
< vorheriger Artikel

Jahresabschlussfeier 2007 der nö. Samariter

Bereits traditionell findet die Jahresabschlussfeier der nö. Samariter am 08.Dezember statt, in diesem Jahre nach vielen Jahren wieder in Purkersdorf. Als Ehrengäste und Festredner konnten unter anderem Herr BM Dr. Buchinger und Frau LR Kadenbach sowei der Bürgermeister der Stadt Purkersdorf, Mag. Schlögl, begrüßt werden.


Purkersdorf/Wilhelmsburg, 08.12.2007

Bereits traditionell findet die Jahresabschlussfeier der nö. Samariter am 08.Dezember statt, in diesem Jahre nach vielen Jahren wieder in Purkersdorf. Als Ehrengäste und Festredner konnten unter anderem Herr BM Dr. Buchinger und Frau LR Kadenbach sowei der Bürgermeister der Stadt Purkersdorf, Mag. Schlögl, begrüßt werden.

 

Das Jahr 2007 war für die niederösterreichischen Samariter ein Jahr der Neuerungen und vielen Veränderungen. "Bereits mit Jahresbeginn konnten die Rettungsdienstschule sowie die bisherige Außenstelle Lassee in die Obhut der Samariterbund Niederösterreich rettung und Soziale Dienste übergeben werden", so der Präsident des ASBÖ NÖ, Dr. Ulrich Stiaßny bei seinem Rückblick.

 

Auch die weiteren Meilensteine des Jahres 2007 wie die 80-Jahr-Feier des ASBÖ in Wien, die Fusionierung der Rettungsschulstandorte St. Pölten und Wilhelmsburg sowie die Erweiterung der gGmbh um die Rettungsstellen Gaaden-Wienerwald und Persenbeug blieben nicht unerwähnt.

 

Die für das Gesundheitswesen in Niederösterreich zuständige Landesrätin Karin Kadenbach lobte nicht nur die hervorragende Leistung der Samariterinnen und Samariter, sondern stellte nochmals ihre tatkräftige Unterstützung für die Lösung der derzeitigen Problematiken in Aussicht.

 

In seiner Ansprache ging Bundesminster Dr. Erwin Buchinger nicht nur auf die derzeit brisanten Themen wie "illegale Pflege" ein, sondern unterstrich auch die notwendigen Reformschritte, die die österreichische Gesellschaft gerade durchmacht.

 

Ebenfalls bereits schöne Tradition ist die Ehrung von verdienten und langjährigen Mitgliedern. In diesem Jahre konnten neben vielen Jubiläumsabzeichen auch Verdienstmedaillen und das Verdienstkreuz verliehen werden. Eine ebenso wichtige und beachtete ehrung erfolgte durch Herrn LAbg. DI Eigner, der in Vertretung des Landeshauptmannes an 3 verdiente SamariterInnen das Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich übergeben durfte.