Inhalt
< vorheriger Artikel

Mantrailereinsatz für vermissten Sechsjährigen in Kramsach über Leitstelle Tirol


Verzweifelt suchte eine Mutter in Kramsach bereits alleine nach ihrem wie vom Erdboden verschwundenen sechsjährigen Buben.

Als sie sich keinen Rat mehr wusste, wandte sie sich mit einer Vermisstenanzeige an die Polizei, welche umgehend ein geprüftes Mantrailteam der Rettungshundestaffel Samariterbund Tirol für die Suche nach dem Kind über die Leitstelle anforderte. Dieses begab sich aufgrund der Pagermeldung umgehend in den Einsatz. Während der Anfahrt wurde der Junge Gott sei Dank unverletzt aufgefunden und der überglücklichen Mutter zurückgebracht.

Die Rettungshundestaffel freut sich natürlich von ganzem Herzen über den guten Ausgang!

Herzlichen Dank an die Polizei Kramsach und Leitstelle Tirol für die rasche Alarmierung und bestens funktionierende Zusammenarbeit.