Inhalt
< vorheriger Artikel

Maronibraten


Unsere Frau Hermi Schraml, Mitbewohnerin im Betreubaren Wohnen, stellte uns ihren Maronibrater zur Verfügung. Sogleich wurden Maroni besorgt und mit der Vorbereitung begonnen. Mit einem Maronischneider schnitten wir die Kastanien ein. Ein herrlicher Duft verbreitete sich im ganzen Haus während die Maroni gebraten wurden. Maroni bekommt man nicht jeden Tag, deswegen wurden sie mit großem Appetit gegessen.