Inhalt
< vorheriger Artikel

Megacode Training + Rezertifizierung

Die Fortbildung der im Fahrdienst aktiven Mitglieder liegt der Rettungsstelle Eichgraben bekanntlich sehr am Herzen. Aus diesem Grunde setzten wir am 1. 12. 07 den Schulungstermin "Megacode-Training" an.


Daniel und Thomas

Nina und Hanna mit Raf

Unter der bewährten Leitung des Lehrsanitäters Adi Rafetzeder konnten so insgesamt zwölf Kolleginnen und Kollegen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bereich der Herzlungenwiederbelebung auffrischen und erweitern. Einige konnten im Rahmen der Fortbildung auch eine Rezertifizierungs-Prüfung ablegen und somit ihre Tätigkeitsberechtigung Rettungssanitäter für weitere zwei Jahre verlängern.

Sogar eine unserer jüngsten Helferinnen, Jugendgruppenmitglied Nina Kastner, nahm spaßeshalber an der Schulung teil und konnte beweisen, daß auch sie mit ihren zehn Jahren den Erwachsenen in Theorie und Praxis um nichts nachsteht! (siehe unteres Bild)

Die Reanimation - Beatmung und Herzdruckmassage - sowie die Arbeit mit dem halbautomatischen Defibrillator zählt zwar nicht zu den häufigsten, aber doch zu den wichtigsten Elementen des Rettungsdienstes. Durchschnittlich einmal alle sechs Wochen ist auf den Einsatzmeldern zu lesen "RD 9E1 - Kreislaufstillstand". Ein Ernstfall, in dem es schnell und richtig reagieren heißt, und genau dafür wurde im Rahmen der achtstündigen Schulung intensiv geübt.

Im Falle eines Kreislaufstillstandes sind die ersten Minuten entscheidend, denn pro Minute, die ohne Eingreifen verstreicht, sinkt die Überlebensrate um 10%. Das heißt: auch die korrekteste Reanimation von geschultem Rettungsdienstpersonal kann umsonst sein, wenn nicht von Laien in den ersten paar Minuten bereits eine Wiederbelebung eingeleitet wurde. Daher ist es auch für den medizinisch unbedarften Bürger wichtig, seine Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen und der Ersten Hilfe regelmäßig aufzufrischen. Wir informieren Sie gerne über Erste-Hilfe-Kurse!


Informatives zur Reanimation auf Wikipedia
Link zum European Resucsitation Council ERC