Inhalt
< vorheriger Artikel

Nächtlicher Mantrailereinsatz in Ebbs/ Oberaudorf

Über die Leitstelle Tirol wurde auf Anforderung der Polizei neben der Feuerwehr Ebbs und Niederndorf ein Mantrailrettungshund des Samariterbundes im Bereich Kraftwerk Ebbs/ Radweg Oberaudorf angefordert


Aufgrund der Dringlichkeit (Dunkelheit, Inn) begab sich unverzüglich ein erfahrenes Rettungshundeteam mit Einsatzleiter und Notfallsanitäter in den Einsatz. Nähere suchrelevante Details handelte man bereits während der Anfahrt telefonisch ab bzw. klärte diese vor Ort. Dabei wurde auch der in diesem speziellen Fall immens kontaminierte einzig mögliche Geruchsartikel mit all seinen möglichen Auswirkungen auf die Spurenlage eingehend besprochen.

Nach einem Prescent startete der Mantrailrettungshund ohne Schwierigkeiten und verfolgte durchgehend eine Spur. Der gelaufene Trail wurde durch die Anwesenheit der Exekutive tatkräftig unterstützt, das Ergebnis ausführlich besprochen und mit einem abschließenden Einsatzbericht der Einsatzleitung zur Verfügung gestellt.

Die Rettungshundestaffel des Samariterbundes Tirol bedankt sich bei allen Einsatzkräften für beste Zusammenarbeit.