Inhalt
< vorheriger Artikel

Nikolauszug 2011: Samariterbund lädt rund 600 Kinder zu einem Adventwochenende nach Zell am See

Der Nikolauszug findet heuer zum 12. Mal statt – die zweitägige Reise führt die Kinder, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammen, Traumatisches erlebt oder besondere Bedürfnisse haben, nach Zell am See, wo sie ein aufregendes Adventwochenende (26. und 27. November) in Salzburg erleben werden.


Am Samstag, den 26. November 2011, geht für die Gäste aus Ostösterreich um 6:40 Uhr am Wiener Franz-Josefs-Bahnhof die Reise los. Feierlich verabschiedet werden die Kinder heuer vom ersten Präsidenten des Wiener Landtags Prof. Harry Kopietz, der niederösterreichischen Landesrätin Mag. Karin Scheele sowie dem Präsidenten des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Franz Schnabl.

 

Begrüßt werden die Kinder und die teilnehmenden SamariterInnen von der Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller.

Im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See erwartet die Kinder ein umfangreiches Programm: Kreativwerkstatt, Geschicklichkeitsparcours, Tanz und Musik. Die Zauberin „Miss Lee“ führt einige ihrer eindrucksvollen Kunststücke vor. Am späten Nachmittag wird der Christkindlmarkt in Zell am See besucht. Am Abend sorgt das No Problem Orchester für musikalische Unterhaltung und lädt zum Mittanzen ein.

 

Der Besuch des Nikolaus ist für viele Kinder der Höhepunkt dieser Zwei-Tages-Reise. Wenn sie mit strahlenden Augen die Nikolaus-Sackerl entgegennehmen, dann sind zumindest für kurze Zeit alle anderen Sorgen vergessen. Ankunft in Wien ist am Sonntag, den 27. November um etwa 18:00 Uhr.

 

Weitere Infos unter www.nikolauszug.at