Inhalt
< vorheriger Artikel

Nikolauszug 2016

Auch in diesem Jahr ging die Reise des Nikolauszuges weiter und führte uns nach Salzburg, Zell am See.


Am ersten Adventwochenende machte sich der Nikolauszug mit 700 Kindern, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen, auf den Weg nach Salzburg. Natürlich durfte die Patin des Nikolauszuges, Karin Risser MAS, nicht fehlen und war heuer auch wieder dabei. Aus dem Burgenland nahmen 85 Kinder an dem Nikolauszug teil.

In Zell am See angekommen erwartete die Kinder im Ferry Porsche Congress Center ein breites Rahmenprogramm, wo für jeden etwas dabei war. Ob Kreativwerkstatt, Puppentheater oder Sportcenter - die Kinderaugen leuchteten. Nach dem Besuch des Christkindlmarktes fand im Beisein von Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft die feierliche Begrüßung statt. Zum krönenden Abschluss des Tages zeigten die Volkstanzgruppe (Heimatgruppe Viehofen), sowie die Akademie AkzepTANZ ihr Können.

Am nächsten Tag wartete auf die Kinder ein Jodel- und Schuhplattler Workshop, sowie der Stationsbetrieb der Samariterjugend. Im Anschluss daran fand die Nikolausfeier statt, welche die Kinder schon sehnsüchtig erwartet haben. Die Kinder freuten sich sehr über den Nikolaus und die kleinen Säckchen, die er ihnen mitgebracht hat. Nach dem Mittagessen ging es Richtung Bahnhof, wo wir dann die Heimreise angetreten sind.

Es waren zwei sehr schöne Tage mit unseren Kindern. Vielen Dank an die ÖBB, Blaguss Reisen und alle andere Sponsoren für die Unterstützung und das Möglichmachen dieser Reise. Natürlich auch ein großes Dankeschön an unser Samariterteam aus dem Burgenland - ohne euch wäre die Reise nicht möglich gewesen. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und sind gespannt, wo das Abenteuer 2017 hingeht.