Inhalt
< vorheriger Artikel

Notarztstandort gerettet


Uns fällt ein großer Stein vom Herzen. In den letzten Wochen bestand die reale Gefahr, dass der Notarzt-Stützpunkt, den Neulengbach und Altlengbach sich teilen, verloren gehen könnte. Es wurde an eine Zusammenlegung dieses Stützpunktes und des Notarztes in Purkersdorf an einem neuen Standort in Pressbaum gedacht. Diese Gefahr ist nun zum Glück gebannt. Die Bürgermeister der gesamten Region haben sich für den Erhalt stark gemacht, zuletzt waren die Bürgermeister aus Altlengbach, Neulengbach und Asperhofen gemeinsam zu den Landesverantwortlichen nach St. Pölten gefahren, um für unseren Notarzt zu kämpfen. Danke an alle, die hier partei- und gemeindeübergreifend mitgeholfen haben. (Text: D.Kosak)