Inhalt
< vorheriger Artikel

Offizielle Eröffnungsfeier der Rettungsstelle Wiener Neustadt mit Segnung eines neuen Einsatzfahrzeuges


Mit einem großen Fest eröffnete der Samariterbund Wiener Neustadt am Samstag, den 25. August 2012, nun auch offiziell seine neue Einsatzzentrale. Der Präsident des Samariterbundes NÖ, Abg. z. NR Bgm. Otto Pendl konnte neben dem Bürgermeister der Stadt Wiener Neustadt Bernhard Müller zahlreiche Fest und Ehrengäste begrüßen. So fanden sich zu den Feierlichkeiten, Staatssekretär a. D. Abg. z. NR Peter Wittmann, der 3. Präsident des NÖ Landtages Alfredo Rosenmaier sowie der Polizeidirektor HR Dr. Anton Aichinger mit Oberstleutnant Manfred Fries, vom Landesklinikum Wr. Neustadt der Bereichsleiter- Intensivpflege Herr Robert Meixner, von der Volkshilfe NÖ Geschäftsführer Mag. (FH) Gregor Tomschizek, Herr Anton Reisner Geschäftsführer der Otto Kunz GesmbH und der Bundessekretär des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Bundesrettungsrat Reinhard Hundsmüller sowie Bundesrettungskommandant Wolfgang Zimmermann ein.

Präsident Pendl betonte in seinen Worten, wie wichtig der neue Samariterstützpunkt in Wiener Neustadt für die Bevölkerung sowie deren Schutz und Sicherheit ist und bedankte sich vorweg bei der Stadt für die Befürwortung und die Schaffung der vertraglichen Rahmenbedingungen. "Die Rettungsstelle Wiener Neustadt sichert mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die sanitätsdienstliche Versorgung von Wiener Neustadt und Umgebung und garantiert zum Wohle der Menschen eine rasche und vor allem hochqualifizierte und effiziente Hilfeleistung. Notfälle sowie Krankentransporte werden mit modernen Einsatzfahrzeugen und bestgeschultestem Sanitätspersonal reibungslos und mit großem sozialem Engagement abgewickelt."

Ein großer Dank galt seitens der Samariter auch der Wagenpatenschaft, die liebenswerterweise Frau Andrea Reisner, Gattin von Anton Reisner, übernommen hatte.

"Hilfe von Mensch zu Mensch" - Rettungsdienst durch Samariterbund sichergestellt:
Der Samariterbund Wiener Neustadt ist unter der Krankentransportnummer 14 8 41 erreichbar und die Einsatzfahrzeuge werden selbstverständlich durch die Rettungsleitstelle NÖ koordiniert und alarmiert.“

Mit 1. September hat der Samariterbund seine Rettungsstelle in Wiener Neustadt eröffnet. Zwei Rettungswägen sind seither im Einsatz.

Der Samariterbund ist in Niederösterreich so stark vertreten wie in kaum einem anderen Bundesland:
Dennoch war die Präsenz des Samariterbundes in Niederösterreich bisher nicht ganz flächendeckend. Eine große Lücke ist jedoch nun mit der Inbetriebnahme des Stützpunktes Wiener Neustadt in der Grazer-Straße 31 geschlossen, wo vier hauptamtliche Mitarbeiter stationiert sind, die hauptsächlich im Krankentransport eingesetzt werden. Zudem werden auch Erste-Hilfe-Kurse angeboten. Weitere Dienstleistungen aus dem breiten Spektrum des Samariterbundes folgen im Verlauf des nächsten Jahres.

Dementsprechend freut sich der Samariterbund Wiener Neustadt auch über jede Unterstützung aus der Bevölkerung. Die ersten freiwilligen Mitarbeiter haben sich schon eingestellt! Weitere ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen sind natürlich herzlich willkommen!

Kontakt:
Krankentransporte: 02622 14841
Büronummer: 02622 37777