Inhalt
< vorheriger Artikel

"Orte des Respekts" im Burgenland

Der Verein Respekt.net rief im März 2016 gemeinsam mit der Unterstützung von Raiffeisen, UNIQA Österreich, Kahane Foundation und Österreichischen Lotterien dazu auf, jene Orte zu benennen, an denen Menschen etwas Besonderes für ihre Mitmenschen oder Umwelt tun. Es wurden österreichweit mehr als 800 Projekte für die Initiative „Orte des Respekts“ eingereicht. Wir haben mit unserem Projekt „Newcomer“ im Burgenland den dritten Platz gemacht und sind sehr stolz über das Ergebnis.


Am 29.09.2016 fand in Eisenstadt die Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Landessiegers von „Orte des Respekts“-Burgenland statt. Das Projekt „Lutzmannsburg Hilft“ wurde zum Landessieger Burgenland gewählt und bekam vom Vorstand Verein Respekt.net Univ.-Prof. Dr. Josef Schuch, Landesdirektor UNIQA Burgenland Alfred Vlcek und Generaldirektor Raiffeisenlandesbank Burgenland als Auszeichnung die „Ort des Respekts“-Tafel verliehen. Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich und wünschen weiterhin noch viel Erfolg bei der Um- und Fortsetzung. Gratulation aber auch an alle anderen, die in die engere Juryauswahl gekommen sind.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem Projekt „NEWCOMER“ ein „Ort des Respekts“ geworden sind, was jedoch ohne unsere Ehrenamtlichen und MentorInnen nicht möglich gewesen wäre. Danke an alle, die uns in diesem Projekt unterstützen.

www.samariterbund.net
www.facebook.com/lutzmannsburghilft
www.ortedesrespektes.at