Inhalt
< vorheriger Artikel

Personensuche bei Einöde

Am Nachmittag des 20.01.2012 wurde die Rettungshundestaffel Ebreichsdorf zu einer Personensuche in den Bereich Pfaffstätten-Einöde-Gaaden gerufen.


01

02

03

04

05

06

Da ein 18jähriger im weitläufigen Gebiet des Pfaffstättner Kogels vermisst wurde, entschied sich die Einsatzleitung schon bei der Anfahrt zum Einsatzort, die ASB-Hundestaffeln Burgenland Süd und Nord und die RK-Hundestaffel Wr. Neustadt, sowie den K-Zug des ASB NÖ nachzufordern.

Vor Ort waren einige Fußtrupps der Feuerwehr und Diensthundeführer der Polizei bereits im Einsatz. Schon kurz nach dem Aufbau der Einsatzleitung waren die ersten HundeführerInnen eingetroffen. Da die Sicht durch die hereinbrechende Dunkelheit schon schlecht war, wurden die Trupps sofort in Richung Proksch-Hütte entsandt. Laufend trafen weitere Teams ein.

Weitere HundeführerInnen aus Niederösterreich, Wien, Burgenland und Steiermark waren bereits in Anfahrt, als schließlich die Meldung kam: "Person aufgefunden".

Ein Fußtrupp der Feuerwehr hatte - im letzten Licht des Tages - den bewusstlosen jungen Mann aufgefunden. Während der NAW Baden zum Einsatzort unterwegs war, wurde der Patient mittels FF-Unimog aus dem unwegsamen Gelände in Richtung Übergabeort transportiert und schließlich dem Notarzt übergeben.

Bilder: www.monatsrevue.at, Thomas Lenger