Inhalt
< vorheriger Artikel

Premiere beim Bundesjugendbewerb in Feldkirchen für Samariterjugend Tirol


Zum ersten Mal in der Geschichte der Samariterjugend Tirol wurde die Gelegenheit genützt, sich bundesweit mit den besten Jugendgruppen Österreichs beim Bundesjugendbewerb in Feldkirchen zu messen.

 

Unter der Führung von Trainerin Elisabeth Acherer gab die motivierte Gruppe ihr Bestes und brachte für ihren ersten nationalen Auftritt eine hervorragende Leistung. So konnten zwei Pokale mit nach Tirol gebracht werden, wobei Kameradschaft und Fairness im Vordergrund standen. Abseits des Bewerbes wurden Freundschaften geknüpft, auch der Austausch von Trainern und Betreuern kam nicht zu kurz. Die Samariterjugend Tirol möchte den verdienten Siegern der Gruppe Feldkirchen aufrichtig gratulieren.

Neben der Jugendgruppe konnte der Samariterbund Tirol mit Landesgeschäftsführer Gerhard Czappek sowie Bundesjugendbeiratsmitglied Simeon Egger zwei kompetente Bewerter für die Erste Hilfe Stationen stellen.

Danke an die fleißigen Helfer Jugendleiterin Barbara Acherer (Unterstützung / Betreuung ), Patrick Hofer (Filmschnitt/ Ausarbeitung für Kulturteil), Florian Murauer (Fotos für Film), Johannes Tschiederer, Stefano Utano, Manuela Post (Helfer vor Ort) und Rainer Naschberger (Teammotivator), ohne die dieser reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Ganz besonders stolz ist der Samariterbund Tirol natürlich auf seine drei Teilnehmer Mario Naschberger, David Oberwalder und Oliver Post.