Inhalt
< vorheriger Artikel

Premiere für den ASBÖ-Steiermark: 1. Geburt im Rettungsauto

Am 23. Februar 2005 um punkt 8 Uhr früh war es soweit: vor dem Gemeindeamt in Stallhofen erblickte ein Mädchen das Licht der Welt. Die kleine Anika Dier hatte es besonders eilig und wollte nicht auf eine Entbindung im Krankenhaus warten.


Unter der fachkundigen Betreuung der Besatzung des ASBÖ-Rettungswagens verlief die Geburt ohne Komplikationen. Mutter und Tochter sind wohlauf. Für die in der Steiermark durchstartende Rettungsorganisation des Samariterbunds ist diese gelungene Premiere ein besonderer Grund zur Freude – und natürlich auch für die ASBÖ-Geburtshelfer Josef Huber und Andrea Schalk.