Inhalt
< vorheriger Artikel

Projekt zur Unterbringung und Versorgung von unmündigen UMF

Samariterbund ‘Haus am Schlosspark‘ – Pottendorf:   Im ‘Haus am Schlosspark‘ des Samariterbundes Niederösterreich leben seit Anfang März 2017 auch unmündige Minderjährige. - Dabei handelt es sich um Personen zwischen 10 und 14 Jahre. Diese stammen zu einem großen Teil aus Afghanistan und sind aufgrund ihrer Flucht aus Kriegs- bzw. Krisengebieten sowie der fehlenden familiären Unterstützung besonders schutzbedürftig.


Diese Jugendlichen konnten im - seit 01. März 2017 eröffneten – umfassend renovierten Zubau des ‘Hauses am Schlosspark‘ untergebracht werden. Um die spezifischen Bedürfnisse dieser jungen Menschen zu gewährleisten, stehen die Strukturierung des Tagesablaufes sowie die Schaffung und Wahrnehmung von Bildungs- und Freizeitangeboten im Mittelpunkt der integrationsfördernden Maßnahmen.

Die neuen Bewohner des ‘Hauses am Schlosspark‘ besuchen seit ihrem Einzug die Volksschule sowie die Neue Mittelschule in Pottendorf. Auch der Besuch anderer Schulen ist, je nach Notwendigkeit, natürlich möglich.

Das in der Einrichtung geschaffene Betreuungssystem soll den Kindern und Jugendlichen Halt geben und Vertrauen schaffen. Auch hier zeigt sich die Wichtigkeit einer festen Tagesstruktur. Das multiprofessionelle Personal aus Pädagogen, Betreuern und Praktikanten orientiert sich an den psychischen, physischen, sozialen sowie interkulturellen Bedürfnissen der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge.