Inhalt
< vorheriger Artikel

Rettungshund auf der Suche nach Vermisstem in Tirol

Mantrailer Samariterbund Tirol bei positiver Suchaktion in Kramsach beim Reintaler See


Über die Leitstelle Tirol wurde über Pager ein Mantrail-Rettungshunde-Team des Samariterbund Tirols für eine nächtliche Vermisstensuche mit Polizei und Feuerwehr in Kramsach angefordert.

Im Team integriert war wie gewohnt ein Notfallsanitäter, was in diesem Fall aufgrund der bekannten Diabeteserkrankung und schon dringend benötigter Medikamente des Gesuchten nötig war, da man davon ausgehen musste, dass er sich in einer hilflos gefährdeten Lage befand. Dazu kamen die Nähe zum Reintaler See, die Dunkelheit und der Starkregen. Schließlich konnten aber alle aufatmen, da der vermisste Tiroler selbstständig zurückkehrte.

Der Samariterbund bedankt sich bei allen beteiligten Einsatzkräften für die kameradschaftlich professionelle Zusammenarbeit und freut sich über den positiven Ausgang des Einsatzes.