Inhalt
< vorheriger Artikel

Rettungshundeeinsatz in Niederösterreich

Erfolgreicher Rettungseinsatz des ASBÖ in der Nähe von Ebreichsdorf


Am 21. Juli 2009 ging gegen Mitternacht ein Notruf bei der Rettungshundestaffel in Ebreichsdorf ein: In Möllersdorf wurde eine Frau vermisst gemeldet.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen reagierte sofort und machte sich unter der Einsatzleitung von Karin Spanner auf die Suche nach der 55-jährigen Frau, die den Angaben zufolge seit 21:30 Uhr abgängig war und unter Medikamenteneinfluss stand.

 

Sechs ASB-Einheiten nahmen an der Rettungsaktion teil, darunter die Staffeln Ebreichsdorf, Favoriten, Simmering und ein Bundes-Rettungshundekommando, insgesamt eine Gruppe von 14 Personen.

 

Die Flächensuche begann um ein Uhr nachts und war ein voller Erfolg: Zwei Stunden später wurde die vermisste Person wohlbehalten aufgefunden.