Inhalt
< vorheriger Artikel

Rodelspaß für Flüchtlingskinder

Rodeln im Sommer? Die Sommerrodelbahn der Sportanlage Hohe-Wand-Wiese macht es möglich. Rund 20 Kinder und Jugendliche der Samaritereinrichtung Winkeläckerweg lernten gestern Wien von einer neuen Seite kennen und konnten sich einmal so richtig austoben.


Auf insgesamt 25 Rodeln geht es mit bis zu 40 km/h talwärts, über aufregend scharfe Kurven hinweg und mit einem ‚Erlebnis-Jump‘, der Kinderherzen höher schlagen lässt. Der Fahrtwind auf der rund 850 Meter langen Strecke hat so manche Sorgen und Heimwehgefühle der oft stark traumatisierten Kinder zumindest vorübergehend weggeblasen.

 

Anschließend wurde noch auf der Sprungmatte um die Wette gehüpft, bis sich auch die wackersten Springer angenehm erschöpft in die Wiese fallen ließen. Das nächste Freizeitvergnügen ist schon in Sicht: Nächste Woche geht’s ab zum Hochseilklettern.

 

Ein herzliches Danke an die Sportanlage Hohe-Wand-Wiese, die für jedes Kind 4 Freifahrten sponserte und den Kindern eine Auszeit aus ihrem Flüchtlingsalltag ermöglichte!

 

Die Sommerrodelbahn ist von Mai bis September von Montag bis Freitag nachmittags, am Wochenende und an Feiertagen ganztags geöffnet. Bei Schlechtwetter ist der Betrieb eingestellt.

 

Über das Haus Winkeläckerweg: Die bis zu 150 BewohnerInnen des Samariter-Flüchtlingshauses Winkeläckerweg sind Menschen aller Altersgruppen und verschiedenster Nationalitäten. Hier sind ausschließlich Familien untergebracht, wobei der Anteil der Kinder und Jugendlichen über 60 Prozent ausmacht. Das Betreuungsteam bemüht sich, den BewohnerInnen ein "normales" und selbstbestimmtes Alltagsleben zu ermöglichen. "Eine besondere Herausforderung ist es,Angebote zur Tagesgestaltung zu schaffen, da den AsylwerberInnen leider die Möglichkeit zu arbeiten gänzlich untersagt ist", erklärt Frey. Um einen Ausgleich zu Alltagstätigkeiten, wie Einkaufen oder Wäsche waschen, zu schaffen, bemühen sich die MitarbeiterInnen des Samariterbundes, Freizeitangebote für die BewohnerInnen zu organisieren.