Inhalt
< vorheriger Artikel

Roland Neuwirth rief für Spenden für GEZA auf

Die GEZA war vor Ort vertreten, um für ihr aktuelles Wasserprojekt im Norden Kenias Spenden zu sammeln. Aufgrund der Dürrekatastrophe in Ostafrika engagiert sich die GEZA verstärkt in Kenia, wo noch immer mehr als 3 Millionen Menschen zu wenig zu essen und zu trinken haben. Mit den gesammelten Spenden wird ein Beitrag zur Wasseraufbereitung für Regenwassertanks geleistet, um die kostbare Ressource Wasser besser zugänglich zu machen.


Schon seit Jahren unterstützt Roland Neuwirth immer wieder Projekte des Samariterbundes mit seinen Auftritten, sei es in der Entwicklungszusammenarbeit oder in der Wohnungslosenhilfe. Roland Neuwirth und die Extremschrammeln verkörpern ein österreichisches Quintett bestehend aus Roland Neuwirth, Doris Windhager, Marko Zivadinovic, Manfred Kammerhofer und Bernie Mallinger. Neben vielen kabarettistischen Elementen beinhaltet das Programm eine musikalische Symbiose traditioneller Wiener Lieder und der Schrammelmusik mit Blues, Jazz und Rock.

 

Zum Abschluss des Konzertes appellierte Neuwirth an das Publikum, für das Wasserprojekt im Norden Kenias zu spenden. Viele Zuseher folgtem dem Aufruf und die Mitarbeiterinnen der GEZA freuten sich sehr über die wertvolle Hilfe.

 

Herzlichen Dank an Roland Neuwirth und die Extremschrammeln!

 

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link: www.extremschrammeln.com/div/aktuelles.php

 

 

--------------------------------------------------------------------------------