Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariter für Großschadensereignisse geschult

25 Samariterinnen und Samariter aus Tirol und Vorarlberg absolvierten in den vergangenen Wochen in Feldkirch/Vorarlberg die Ausbildung zum Hilfswacheleiter. Dabei werden theoretisch und praktisch die Kenntnisse zur Vorbereitung und Abwicklung von Großschadensereignissen vermittelt. Die HWL-Kursteilnehmer leiten im Ernstfall Gruppen von jeweils sechs Helfer/innen. Die 40 Stunden umfassende Ausbildung, die vom ASB Feldkirch für Teilnehmer aus Tirol und Vorarlberg organisiert wurde, endete mit einer kommissionellen Prüfung.


25 Samariterinnen und Samariter aus Tirol und Vorarlberg absolvierten in den vergangenen Wochen in Feldkirch/Vorarlberg die Ausbildung zum Hilfswacheleiter. Dabei werden theoretisch und praktisch die Kenntnisse zur Vorbereitung und Abwicklung von Großschadensereignissen vermittelt. Die HWL-Kursteilnehmer leiten im Ernstfall Gruppen von jeweils sechs Helfer/innen. Die 40 Stunden umfassende Ausbildung, die vom ASB Feldkirch für Teilnehmer aus Tirol und Vorarlberg organisiert wurde, endete mit einer kommissionellen Prüfung.

Die Abwicklung von Großschadensereignissen stellt eine organisatorische Herausforderung dar.