Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund Burgenland lädt zum Punschtrinken für einen guten Zweck

Punsch trinken und Gutes tun: Am Mittwoch, 22. Dezember 2010, lädt der Samariterbund herzlichst in die Eisenstädter Fußgängerzone zu seinem Punschstand ein. Soziallandesrat Dr. Peter Rezar wird den Punschstand zur Eröffnung um 11.00 Uhr besuchen und mit den Samaritern und Besuchern anstoßen. Die großen und kleinen Gäste können sich nicht nur bei einem heißen Getränk aufwärmen, sondern sich auch über die vielfältigen Tätigkeitsbereiche des Samariterbundes informieren.


Ab 15.00 Uhr gibt es dann eine besondere Darbietung: Die neue Rettungshundestaffel präsentiert ihr Können im Rahmen einer Vorführshow. Gemeinsam mit ihren Hundeführern sind die „Helfer auf vier Pfoten“ im Einsatz, um verschüttete, vermisste oder in Not geratene Menschen aufzuspüren.

 

Der Tageserlös kommt den Pflegekompetenzzentren und der Rettungszentrale des Samariterbundes zugute. Der Samariterbund Burgenland betreibt derzeit mit Weppersdorf, Strem und Olbendorf drei Pflegekompetenzzentren im Burgenland. Drei weitere Pflegekompetenzzentren in Draßburg, Lackenbach und Siegendorf befinden sich im Bau und sollen im Herbst 2011 eröffnet werden. Zudem bietet der Samariterbund auch im Burgenland den Service Heimnotruf an. Im Rettungsdienst kann der Samariterbund auf rund 9.500 Einsätze pro Jahr verweisen. Insgesamt sind über 130 Samariter für die Burgenländer im Einsatz. Gemäß seinem Motto „Hilfe von Mensch zu Mensch“ versucht der Samariterbund mit einer Vielzahl von Projekten und Initiativen gezielt dort zu helfen, wo es notwendig ist.

 

Punschstand des Samariterbundes Burgenland

Termin: Mittwoch, 22. Dezember 2010, ab 11.00 Uhr

Ort: Fußgängerzone Eisenstadt, Vereinshütte