Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund Burgenland: Sanitäter werden für Patientenrückholung aus Italien eingesetzt

Am Mittwoch, 18.03.2015, musste ein Patient aus Venedig zurück nach Österreich gebracht werden. Deshalb wurde ein Team von drei Sanitätern des Samariterbundes Burgenland zusammengestellt, die sich dann auf den Weg zur Rückholung machten.


In der Nacht auf Mittwoch brach das Sanitäter-Team, bestehend aus drei Sanitätern des Samariterbundes Burgenland, mit einem Einsatzfahrzeug des Samariterbundes Hornstein auf nach Venedig, um einen Patienten zurück nach Österreich zu bringen. Das Rettungsauto musste mit drei Sanitätern ausgestattet werden, damit sie sich auf der langen Reise abwechseln konnten.

Die drei eingesetzten Sanitäter beschrieben die Fahrt als wertvolle Erfahrung, die nicht alltäglich ist. Denn durch einer kurzen Wartezeit im Krankenhaus von Venedig, war es den Sanitätern möglich, sich mit dem italienischen Rettungspersonal zu unterhalten und somit konnte auch ein Austausch zwischen den möglicherweise unterschiedlichen Systemen stattfinden.