Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund Burgenland sendet zwei Rettungssanitäter nach Bosnien

Am Dienstag, 27.05.2014, macht sich ein weiterer Konvoi des Samariterbundes Österreich auf den Weg nach Bosnien, um den Flutopfern Hilfsgüter zu bringen. Darunter haben auch zwei Sanitäter des Samariterbundes Burgenland die Ehre dabei zu sein.


Es vergeht kein Tag, an dem keine Menschen ihre Hilfe für die Flutopfer zeigen und Materialien, die von Kinderkleidung bis zu haltbaren Nahrungsmitteln reichen, auf die Dienststelle nach Hornstein bringen. Viele Privatpersonen sammeln in ihrer eigenen Garage, um den Menschen, die sich in einer sehr kritischen Lage befinden, zu helfen und zu unterstützen.

Damit diese Hilfsmaterialien, die das ganze Burgenland gesammelt hat, auch zu den Flutopfern gelangt, fahren jede Woche LKWs im Begleitkonvoi des Samariterbundes Österreich, in die Katastrophengebiete. Auch heute ist es wieder soweit und wir freuen uns, dass die Reise nach Bosnien mit unseren Sanitätern des Burgenlandes als Unterstützung für die Wiener Kollegen stattfinden kann. 

Weiters möchten wir uns recht herzlich bei den freiwilligen Feuerwehren Hornstein, Eisenstadt und Neufeld bedanken, die immer Bereitschaft zeigen zu helfen und ihre Unterstützung rund um die Uhr anbieten. Ein aufrichtiges Danke, dass ihr eure Freizeit für uns und die Hilfsaktion bereitstellt. 

Bis 31.05.2014 besteht noch die Möglichkeit Spenden in die Anlaufstellen des Samariterbundes Burgenland zu bringen. Ob Babynahrung, Hygieneartikel oder Mineralwasser, alles wird gebraucht, um die Lage der Flutopfer ein wenig verbessern zu können.