Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund lud das zehnte Mal zum Töchtertag


Am 23. April besuchten anlässlich des "Wiener Töchtertages" 36 Mädchen zwischen zwölf und 17 Jahren die Zentrale des Samariterbundes.
Bei drei Workshops lernten die Jugendlichen die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen, das Innere eines Rettungswagens und die Aufgaben und Herausforderungen des Katastrophenhilfsdienstes kennen.
Nach einem Mittagessen sorgte Besuchshündin Hanni mit Bundesrettungskommandant Wolfgang "Jimmy" Zimmermann für große Aufmerksamkeit und viele Streicheleinheiten.
Zum Abschluss gab es ein Gewinnspiel mit tollen Preisen und viele praktische Give aways als Erinnerung.