Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund Purkersdorf bei der Kindersicherheitsolympiade

Am 18.05.2011 nahm der Samariterbund gemeinsam mit anderen Blaulichtorganisationen am Tag der Kindersicherheitsolympiade der SAFETY-Tour 2011 in Mauerbach teil. Kinder von zahlreichen Volksschulklassen aus Niederösterreich stellten sich einem Wettbewerb. Dabei musste der sichere Umgang mit Gefahrensituationen im Verkehr, aber auch Zuhause, unter Beweis gestellt werden.


Neben dem Wettbewerb blieb den Kindern noch ausreichend Zeit sich von den Rettungsprofis Notfallsanitäter Matthias Beidinger und Rettungssanitäter Christian Hiel, Grundzüge der Ersten Hilfe erklären zu lassen. Neben dem Absetzen eines Notrufes, sowie der Bedeutung des Selbstschutzes wurden die Kinder auch in den lebensrettenden Sofortmaßnahmen, stabile Seitenlage und Herzdruckmassage, geschult.

 

Speziell für jene Schulklassen aus dem Bezirk in denen der Samariterbund seit vielen Jahren erfolgreich die Kurse „Kleiner Lebensretter“ abhält, war dies eine Auffrischung des Gelernten.

 

Insgesamt war der Samariterbund mit fünf Mitarbeitern und zwei Fahrzeugen an der Veranstaltung beteiligt.

 

„Es ist immer wieder schön zu beobachten, mit welchem Interesse und mit welcher Begeisterung die Kinder die Informationen aufnehmen. Wichtig dabei ist es, einen spielerischen Zugang zum Thema zu finden und die Kinder so anzuleiten, dass sie selbstständig und selbstbewusst reagieren können. Es ist sehr wichtig schon den jüngsten Schülerinnen und Schülern, die Angst vor dem Helfen zu nehmen!“, meinte Matthias Beidinger, Notfallsanitäter und Erste-Hilfe-Trainer.

 

Foto 1:

Martin Schill, Christian Hiel und Manuel Bogner mit einer der Schulklassen

 

Foto 2:

Matthias Beidinger zeigt den Kindern Wiederbelebungsmaßnahmen