Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund Tirol betreute Handball EM 2010 in Innsbruck

Die Samariterbund Tirol gGmbH war für die vom 19.01.2010 bis 28.01.2010 ausgetragene Handball EM in Innsbruck mit der sanitätsdienstlichen Absicherung beauftragt.


Für die Tiroler Samariter galt es an sechs Spieltagen in der Olympiahalle ein Großaufgebot an Personal und sanitätsdienstlichem Material zu stellen. Kollege Franz Permoser vom Landesrettungskommando NÖ unterstützte mit der Mobilen Leitstelle (MLS) den Ambulanzdienst und sicherte somit einen reibungslosen Ablauf.

 

Der Samariterbund zeigte auch hier seine Professionalität, wenn es gilt Großsportveranstaltungen sanitätsdienstlich zu betreuen.