Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund trauert um DI Horst Pöchhacker

DI Horst Pöchhacker war langjähriges Mitglied des Stiftungsvorstandes der Samariterbund Wohlfahrtsstiftung „Fürs Leben", die von Armut betroffenen Eltern bei der Finanzierung von notwendigen, medizinischen Therapien für ihre Kinder unterstützt.


 „Horst Pöchhacker hat sich in all den Jahren beim Samariterbund vor allem für die Schwächsten in unserer Gesellschaft eingesetzt. Gerade das Wohl von Kindern lag ihm sehr am Herzen“, hält Franz Schnabl, Präsident des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, fest.

Neben der Wohlfahrtsstiftung „Fürs Leben" engagierte sich Horst Pöchhacker auch für den Nikolauszug, bei dem hunderten Kindern in der Adventzeit ein unvergessliches Wochenende ermöglicht wird. „Uns hat die Botschaft vom Ableben unseres geschätzten Vorstandsmitgliedes stark berührt. Wir verlieren mit Horst Pöchhacker einen Menschen, der soziale Verantwortung im Samariterbund gelebt hat. Wir sind in diesen schweren Stunden in Gedanken bei seiner Familie“, so Bundesgeschäftsführer
Reinhard Hundsmüller.