Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund und freiwillige Feuerwehr Hornstein übergeben Sachspenden an die Mobile Kinderkrankenpflege (MOKI)

Am 13.07.2014 konnte der Samariterbund und die freiwillige Feuerwehr Hornstein der MOKI- Burgenland Verantwortlichen, Doris Spalek, jene Sachspenden übergeben, für welche am Blaulichtpunschstand 2013, veranstaltet vom Samariterbund und der freiwilligen Feuerwehr Hornstein, gesammelt worden ist.


Fotoquelle: Freiwillige Feuerwehr Hornstein

Mit den Einnahmen aus dem Blaulicht Punschstand 2013 wurde der gemeinnützige Verein MOKI-Burgenland (mobile Kinderkrankenpflege) unterstützt. Es wurden Sachspenden angekauft, die die Arbeit in der mobilen Kinderkrankenpflege erleichtern sollen und konnten vom stellvertretenden Kommandanten der FF Hornstein, OBI Mag. Florian Hofstetter, der Jugendverantwortlichen der FF Hornstein OLM Christina Loidl, sowie dem Leiter des Arbeitersamariterbund Stützpunktes Hornstein, David Fehringer gemeinsam mit den beteiligten Teammitgliedern übergeben werden.

Durch die Einnahmen war es möglich folgende Güter an das MOKI-Team zu übergeben:

- Babywaagen

- Jacken/Westen für Betreuer/innen

- Pflegediagnosebücher

- Schutzmasken

- Desinfektionstücher

- Hygieneschürzen

MOKI- Burgenland ist ein gemeinnütziger Verein, der 2001 gebildet wurde und sich mit der mobilen Krankenpflege für Kinder im gesamten Burgenland beschäftigt. Die Aufgaben der Mitarbeiter der mobilen Krankenpflege für Kinder scheinen auf den ersten Blick nicht weit erläutert werden zu müssen, jedoch ist es doch mehr als nur Pflege. Doris Spalek erklärt, dass gerade auch die Begleitung und die Beratung für die Eltern besonders wichtig ist, um auch diese etwas entlasten und auf ihrem Weg begleiten zu können.

Im Namen des MOKI- Teams, der freiwilligen Feuerwehr Hornstein und des Samariterbundes Hornstein, möchten wir uns bei den Besuchern/Besucherinnen des Blaulichtpunschstandes 2013 bedanken, die es uns ermöglicht haben der mobilen Kinderkrankenpflege Sachspenden kaufen zu können.