Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund unterstützt Bundesheer mit 3 Sanitätern


Ab 3. November 2016 unterstützen etwa 60 SoldatInnen des Österreichischen Bundesheeres den EU-Außengrenzschutz an der ungarisch-serbischen Grenze im Rahmen eines humanitären Einsatzes. Der Samariterbund unterstützt diesen Einsatz mit drei Notfallsanitätern. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil verabschiedete gemeinsam mit seinem ungarischen Amtskollegen István Simicskó im Rahmen eines Festaktes das österreichische Kontingent in Nickelsdorf. Der Einsatz wird voraussichtlich sechs Monaten im Raum Hódmezóvásárhely dauern.

Der geschäftsführende Vizepräsident des ASBÖ, Abg. z.NR. Otto Pendl und ASBÖ-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller verabschiedeten die Samariter, die in den nächsten Monaten humanitäre Hilfe leisten.