Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariterbund: Wie Unternehmen Flüchtlinge unterstützen können

Für die derzeit acht Flüchtlingseinrichtungen des Samariterbundes werden dringend Spenden gebraucht. Der Samariterbund appelliert an Unternehmen, soziale Verantwortung zu übernehmen.


"Auch Unternehmen haben eine soziale Verantwortung" appelliert Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs an Wirtschaftstreibende. - "Ich bedanke mich bei allen, die uns bereits unterstützen. Wenn weitere Organisationen diesem Beispiel folgen, kann der Samariterbund sich noch stärker für armutsgefährdete Familien, kranke Kinder, pflegebedürftige Menschen oder Flüchtlinge einsetzen."

Die Betreuung von Flüchtlingen in den derzeit acht Samariterbund-Flüchtlingshäusern und weiteren Notquartieren ist über die Grundversorgung gedeckt. Die öffentlichen Gelder sind aber sehr knapp bemessen. "Zusätzliche Deutschkurse, Integrationsprojekte und Freizeitaktivitäten können wir nur mit Hilfe dieser Unterstützung anbieten. Auch für zusätzliche Bildungsangebote und psychologische Betreuung und Begleitung sind Spendengelder wichtig", so Reinhard Hundsmüller.

In den Flüchtlingshäusern des Samariterbundes wird noch dringend Unterstützung gebraucht. Mit einer Spende von €35 unterstützen Sie die Finanzierung eines Deutschkurses für einen Flüchtling. Mit weiteren €15 ermöglichen Sie Freizeitgestaltung und fördern damit Integration. Dringend gebraucht werden derzeit auch Kühlschränke, Bettwäsche und Kleinmöbel für einige der Samariterbund-Flüchtlingshäuser. "Ab September benötigen junge Flüchtlinge wieder Schulsachen. Für den Winter wird dringend passende Kleidung benötigt", so Reinhard Hundsmüller. Ab dem positiv abgeschlossenen Asylverfahren sind auch Jobangebote und besonders Lehrstellen für junge Flüchtlinge gefragt.

Wenn Sie helfen möchten:
Für Rückfragen zu Sachspenden 01/89145-309
presse@samariterbund.net


Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs

IBAN AT43 1200 0006 5412 2001
BIC BKAUATWW
Betreff: Flüchtlingshilfe

Danke für Ihre Spende!