Inhalt
< vorheriger Artikel

SAM.I-Treffen in Wien

Am 21. und 22. November fand in der Zentrale des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs eine SAM.I -Präsidiumssitzung statt.


Die Delegation hat unter anderem Sozialeinrichtungen wie das Sozialbetreute Wohnhaus Max Winter und das LernLeo des Wiener Samariterbundes besucht. Mit den LeiterInnen der Einrichtungen wurde Erfahrungen ausgetauscht und die soziale Entwicklungen in der Gesellschaft diskutiert.
Bei dem Arbeitstreffen wurde beschlossen, dass vor allem in den Bereichen  Katastrophenhilfe, Rettungsdienst und im Sozialwesen verstärkt kooperiert wird.

„Die gesellschaftlichen Anforderungen haben sich stark gewandelt. Neue Strategien und Handlungsweisen sind gefragt. Im Bereich der Katastrophenhilfe sind wir schon stark international vernetzt. Dadurch können wir künftig in Krisensituationen rasch reagieren“, erklärt Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs.

Bei der Arbeitssitzung in Wien waren VerteterInnen aus Deutschland, Lettland, Dänemark, Italien und Südtirol.