Inhalt
< vorheriger Artikel

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 fordert mehrere Verletzte!

Auf der A1 zwischen Pöchlarn und Melk Richtungsfahrbahn Wien kam es kurz vor Mitternacht zu einen schweren LKW-Unfall.


Ein LKW-Fahrer ist aus derzeit ungeklärten Gründen auf einen vor Ihm fahrenden LKW aufgefahren. Dabei wurde das Führerhaus komplett eingedrückt und der Lenker mit den Beinen eingeklemmt. Die alarmierten Rettungskräfte ASB Pöchlarn, ASB Persenbeug und RK Melk versorgten die 3 Verletzten Personen.

Die FF Pöchlarn musste mit hydraulischen Rettungsgeräten den Schwerverletzten Lenker aus seiner Fahrerkabine befreien. Die Sanitäter retteten den Lenker mittels Spineboard aus der Fahrerkabine und konnten Ihn dann der NAW Mannschaft übergeben. Der Schwerverletzte wurde mit dem NAW Melk und 2 Personen die unbestimmten Grades verletzt worden sind wurden mit dem ASB RTW Persenbeug in die Krankenhäuser Melk und St. Pölten eingeliefert.

Die FF Pöchlarn und FF St. Pölten Stadt nahmen die LKW-Bergung vor. In der Zeit der Bergung wurde die A1 komplett für den Verkehr gesperrt.


Fotos Copyright: FF - Pöchlarn / D. Meierhofer