Inhalt
< vorheriger Artikel

Sereienunfall auf der Westautobahn


Serienunfall auf der Westautobahn bei Pressbaum fordert drei Verletzte

Gegen 8.45 Uhr Montag, 21. Jänner, ereignete sich auf der A1, der Westautobahn, bei Pressbaum ein Serienunfall, in den insgesamt neun Fahrzeuge auf einer Länge von 100 Metern verwickelt waren. Drei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt. Grund für den Unfall war laut Autobahnpolizei überhöhte Geschwindigkeit auf der eisglatten Fahrbahn.

Samariterbund Purkersdorf sowie das Rote Kreuz Purkersdorf waren mit Rettungswägen auf der Autobahn im Einsatz und versorgten die Verletzten, während die Fahrzeuge von der Feuerwehr Pressbaum geborgen wurden. Die Autobahn war Richtung Salzburg für die Zeit der Erstversorgung der Verletzten komplett gesperrt.

Die drei Verletzten wurden zur weiteren Versorgung durch die Rettungswägen des Samariterbundes und des Roten Kreuzes ins Krankenhaus St. Pölten gebracht.

Foto: Copyright Dominik Meierhofer, bei Namensnennung zur freien Verwendung