Inhalt
< vorheriger Artikel

SOLIDAR - Social Affairs Forum in Brüssel

Die Abteilung Zukunft hat am Social Affairs Forum in Brüssel teilgenommen, das von SOLIDAR veranstaltet wurde.


SOLIDAR ist ein europäisches Netzwerk von 60 NGOs aus 27 Ländern, das sich für soziale Gerechtigkeit in Europa und weltweit einsetzt. Der Samariterbund ist eine der Mitgliedsorganisationen.

Das dichte Programm des Social Affairs Forums am 1.12.2014 umfasste einen Austausch über Neuigkeiten aus den Organisationen, die neue strategische Ausrichtung des Netzwerks und die Prioritäten für das Jahr 2015. Des Weiteren wurde die von SOLIDAR entwickelte „Social Progress Watch Initiative“ diskutiert, die durch die Europäische Kommission finanziert wird. Dieses „Tool Kit“ fasst in mehreren Stufen die Expertise und Erfahrungen aus den Mitgliedorganisationen zu aktuellen sozialpolitischen Themen zusammen. Spezifische Herausforderungen (auch im Vergleich zu anderen Ländern) werden benannt und nationale Empfehlungen zu Innovationen der Sozialpolitik werden an die Europäische Kommission übermittelt. Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs hat hier als Best Practice-Studie das Samariterbundes das Internetcafé Zwischenschritt eingebracht und die Auswirkungen der aktuellen sozialpolitischen Entwicklungen auf die Arbeitspraxis mit KollegInnen aus unseren Einrichtungen diskutiert. Diese wichtigen Informationen aus der Praxis werden an EntscheidungsträgerInnen und ExpertInnen auf europäischer Ebene weitergegeben.

Am 2.12.2014 nahm die Abteilung Zukunft an verschiedenen Panels zum Thema „Soziale Investitionen“ teil, die in Räumlichkeiten des Europäischen Parlaments stattfanden. Es wurde herausgestrichen, dass eine europäische Wachstumsstrategie auch Investitionen zur Bekämpfung von sozialen Ungleichheiten beinhalten muss. Aktuelle Phänomene wie „Working Poor“ – Personen, die armutsgefährdet sind, obwohl sie über einen Arbeitsplatz verfügen – sowie die negativen sozialen Auswirkungen der strikten Sparpolitik wurden diskutiert.

Weiterführende Informationen und eine Rückschau zu den einzelnen Veranstaltungen können unter folgenden Links nachgelesen werden (in engl. Sprache):
http://solidar.org/The-Ingredients-for-an-Inclusive.html
http://solidar.org/The-Ingredients-for-an-Inclusive,1642.html