Inhalt
< vorheriger Artikel

Sommerspaß im Burgenland

Ferienzeit bedeutet „Spaß-Zeit“. Das war auch das Motto der Wiener JungsamariterInnen vom 2. – 8. Juli: Gleich in der ersten Woche der Sommerferien packten alle Wiener Gruppen ihre Sachen und begaben sich nach Andau im Burgenland, um die 2. Sommer-Erlebniswoche für Wiener Gruppen abzuhalten.


Nicht weniger als 70 Kinder, Jugendliche und BetreuerInnen machten eine Woche lang den Campingplatz Andau/Pusztasee unsicher und genossen so richtig das wunderbare Wetter (eine wahre Wohltat nach dem verregneten Pfingstlager) – die beeindruckende Zeltstadt sorgte für die sichere und gleichzeitig komfortable Unterkunft.

 

Highlights am laufenden Band

Auf dem Programm standen beinahe schon traditionellerweise der Besuch der lokalen Feuerwehr, Ausflüge und als lukullisches Highlight der zünftige Grillabend. Und wie es sich für ein richtiges Jugend-Sommerlager gehört, standen tagsüber Sport, Spaß und Baden im Vordergrund…

 

Für das leibliche Wohl sorgten in gewohnter Manier die Samariter-Wien-Haubenköche Angela Flaschner und Paul Ruzicka, die in ihrer beeindruckenden Feldküche allerhand Köstlichkeiten zauberten.

 

Am Ende der Woche fiel der Abschied dann dementsprechend schwer und wird allen TeilnehmerInnen in schöner Erinnerung bleiben.