Inhalt
< vorheriger Artikel

Stabsübung in der BH Baden

Am 27. Oktober 05 fand in der BH Baden eine Stabsübung für einen Großschadensfall (Gasexplosion, Zugsunglück,.....) bzw. für eine Katastrophe (Hochwasser, Erdbeben,....) statt.


Diese Stabsübung teilte sich in zwei Einheiten, einerseits einen theoretischen Teil, welcher eine Schulung der behördlichen Stabsmitglieder sowie der Verbindungsoffiziere der Einsatzkräfte inkludierte und andererseits einen praktischen Übungsteil, der die Zusammenarbeit der behördlichen Stabsmitglieder mit den Verbindungsoffizieren der Einsatzkräfte demonstrierte.

Bei diesem praktischen Übungsteil wurde eine Gasexplosion in einem Wohnhaus angenommen.
Durch diese Explosion wurde dieses zur Gänze zerstört, was einen Massenunfall auf der vorbeiführenden Straße verursachte, in welchen mehrere Pkws, ein vollbesetzter Autobus sowie ein Klein-LKW mit Gefahrgut verwickelt wurden.

Die Auswirkungen dieser Explosion waren ein massiver Anteil verletzter Personen, ein Verkehrskollaps im Umkreis der Schadensstelle, sowie die Einsturzgefahr der angrenzenden Gebäude.

Bei dieser Stabsübung wurde unsere Dienststelle durch die Verbindungsoffiziere Herbert Mannsberger (Technischer Leiter) und Thomas Lehner (Dienststellenleiter) vertreten.

Ein Verbindungsoffizier ist das Bindeglied zu seiner Einheit, sei es Rettung, Feuerwehr, Hundestaffel, Wasserrettung udgl und hält sich im Stabsraum der BH Baden auf, wo sich die oberste Einsatzleitung im Schadensfall befindet.

Die Reaktionen zu dieser Übung waren sehr positiv. Außerdem hat diese Übung gezeigt, dass der persönliche Kontakt zwischen den Verantwortlichen sehr wichtig ist, um einen reibungslosen Ablauf zwischen den behördlichen Einrichtungen und den Einsatzkräften im Ernstfall möglichst gewährleisten zu können.

Wir hoffen, dass dieser Ernstfall nie eintritt, sollte es aber dennoch geschehen, ist unserer Meinung nach eine bestmögliche reibungslose Zusammenarbeit zwischen den behördlichen Einrichtungen und den Einsatzkräften des Bezirkes Baden sichergestellt.