Inhalt
< vorheriger Artikel

Starke helfen Schwachen

Die Dodge Vienna Vikings gewinnen die Charity Bowl zugunsten der Kinder- und Jugendanwaltschaft und ersammeln 8.800 Euro an Spendengeldern. Der Samariterbund Wien stellt seine Leistung unentgeltlich zur Verfügung und präsentiert die neue Uniform.


Vikings

Wenn Helme aneinander krachen und sich gestandene Männer am Boden wälzen, kann es sich nur um American Football handeln. Welch großes Herz aber die „harten Kerle“ unter ihrer Panzerung haben, bewiesen sie am 4. Juni vor 4.100 Besuchern: Auf der hohen Warte trafen sich Österreichs Nummer 1 – die Dodge Vienna Vikings – und eine amerikanische Collegemannschaft, um die Charity Bowl zugunsten der Kinder- und Jugendanwaltschaft auszutragen.

 

Durch die langjährige hervorragende Zusammenarbeit mit den Dodge Vienna Vikings, war es für den Samariterbund Wien Ehrensache und eine Selbstverständlichkeit, sich in den Dienst der guten Sache und seine Leistungen vollkommen unentgeltlich zur Verfügung zu stellen: Ein sechsköpfiges Team in rot (aber auch die neue Uniform in Gelb wurde erstmals eingesetzt) kümmerte sich in gewohnter Manier um den Ambulanzdienst und war zur Stelle, wenn sich die Sportler in der Hitze des Gefechts kleinere Verletzungen zuzogen.

 

8.800 Euro für Kinder

Spendentechnisch wurde die Charity Bowl zum erhofft großen Erfolg: 7.800 Euro konnten für die Kinder- und Jugendanwaltschaft, die sich für Kinder- und Jugendrechte einsetzt, organisiert werden. Weitere 1.000 Euro steuerte der Vikings-Fanklub „Beerleaders“ bei.

 

Der sportliche Erfolg rutschte angesichts der großen Spendenbereitschaft beinahe in den Hintergrund. Dabei gewannen die Dodge Vienna Vikings mit 34 zu 27. Der Samariterbund Wien gratuliert zum Sieg und vor allem zum Spendenerfolg und freut sich schon jetzt auf die Charity Bowl 2007.