Inhalt
< vorheriger Artikel

Sucheinsatz der ASB Hundestaffel

Die ASB NÖ Rettungshundestaffel Ebreichsdorf wurde am 27.6.2012 gegen 19 Uhr zu einem Sucheinsatz nach Wien 20 alarmiert. Ein 85-jähriger Alzheimer-Patient war seit 11.30 Uhr aus einem Pflegezentrum abgängig.


Mannschaft




Bereits um 20 Uhr waren die ersten HundeführerInnen am Einsatzort, um 20.25 Uhr dann auch die Einsatzleitung inkl. Helfern.
Nach Erkundung der Gegebenheiten wurden schließlich insgesamt 2 Trailerteams, 2 Flächenhunde (Allerheiligenpark, Forsthauspark) und 4 Fußtrupps in den Einsatz gebracht.
Die KollegInnen aus Simmering und Favoriten wurden in das Suchgebiet Praterhauptallee und Krieau entsandt.
Drei Fahrzeuge aus Floridsdorf kontrollierten die Wege im Bereich Donauinsel.
Seitens des ASB Wien wurden die Fahrzeuge im Nahbereich angewiesen, nach der gesuchten Person Ausschau zu halten.

Der abgängige Herr wurde gegen 21.40 Uhr im Bereich Handelskai gesichtet. Er wurde wegen einer leichten Kopfverletzung ins SMZ Ost zur Untersuchung eingeliefert.

Ressourcen (ASB NÖ Rettungshundestaffel Ebreichsdorf):

10 Personen HundeführerInnen
6 Personen HelferInnen (+ 2 Favoriten, + 1 Simmering)
3 Personen Einsatzleitung

Das Bild zeigt einen Teil der Mannschaft nach dem erfreulichen Ende des Einsatzes.

Bild: Peter Brückler