Inhalt
< vorheriger Artikel

Tag des Samariterbundes: Ein voller Erfolg

Trotz des wechselhaften Wetters war der zweite „Tag des Samariterbundes“ auf der Kaiserwiese im Wiener Prater sehr gut besucht: Vor allem Familien mit Kindern genossen den Nachmittag im Prater.


Die Samariter luden an verschiedenen Stationen zum Mitmachen ein, sei es bei der Rätselrallye, beim Bungee-Running, an der Kletterwand oder in der Rettungsauto-Hüpfburg für die Kleinen, beim Trommeln im Zelt der GEZA zum Thema Entwicklungszusammenarbeit oder beim Pflücken einer kleinen guten Tag im Ehrenamts-Zelt der Samariter. Viele Gäste informierten sich in den weiteren Ständen zu Themen wie Rettung, Samariterjugend, Sozialmarkt oder Flüchtlingsbetreuung, hörten unter dem Motto „Living Books“ die wahren Geschichten ehemals obdachloser Menschen und stärkten sich mit Kaiserschmarren aus der Feldküche.

 

Vor der Bühne demonstrierten Rettungshundeführer, Samariterjugend und Rettungssanitäter ebenso lebensnah wie eindrücklich ihr können. Auf der Bühne stand heuer die eigens für diesen Tag formierte „Samariterband“ und überzeugte mit ihren Versionen klassischer Rock- und Pop-Hits. Als Stargast durften die Samariter erneut Roland Neuwirth begrüßen, der viele seiner Fans auf die Kaiserwiese zog.