Inhalt
< vorheriger Artikel

Tag des Samariterbundes war ein voller Erfolg

Am Samstag, 21. August, war die Kaiserwiese im Prater Anziehungspunkt für viele Familien. Der Samariterbund präsentierte seine große Leistungspalette, vom Katastrophenhilfsdienst über seine Angebote in der Pflege bis hin zur Sozialarbeit in Sozialmärkten, Flüchtlings- und Wohnungsloseneinrichtungen.


Besonders beeindruckt waren die meisten Zuseher von den nachgespielten Einsatzunfällen und der Vorführung der Rettungshunde. Das Notruflied, gesungen von der Samariterjugend, prägte sich auch bei manchem Erwachsenen nachhaltig ein, und bei einer Rästelrallye konnten Kinder und Jugendliche schöne Preise gewinnen. Im Zelt "Erste Hilfe einst und jetzt" ließen sich viele Besucher kostenlos in alten Uniformen fotografieren.

 

Gut gerüstet für den großen Menschenansturm waren die Mitarbeiter des Samariterbundes auch in der Feldküche, in der man sich mit Chili con Carne und Kaiserschmarrn stärken konnte. Durch das vielfältige Showprogramm führten Radio Wien Moderator Alex Jokel und DJ Johannes Willrader.

 

"Es freut mich, dass so viele Menschen an unseren Leistungen Interesse zeigten", erklärt Mag. Oliver Löhlein, Landesgeschäftsführer des Samariterbundes Wien. "Das Programm war derart erfolgreich, dass wir den 21. August hiermit zum Tag des Samariterbundes erklären und auch nächstes Jahr wieder groß feiern wollen".

 

Zum Wien Heute Beitrag: tvthek.orf.at/programs/70018-Wien-heute/episodes/1572671-Wien-heute