Inhalt
< vorheriger Artikel

Tausende BesucherInnen beim Tag des Samariterbundes


So voll war die Kaiserwiese im Prater schon lange nicht mehr.
Tausende Besucher von klein bis groß und alt bis jung kamen am Samstag zum Tag des Samariterbundes und genossen bei schönem Wetter das umfangreiche Bühnenprogramm, Cevapcici und Kaiserschmarrn aus der Feldküche und informierten sich bei den zahlreichen Stationen, in wie vielen unterschiedlichen Bereichen der Samariterbund Hilfe für Menschen in Not leistet.
So erhielten sie Einblicke in die Arbeit des Katastrophenhilfsdienstes, im Pflegebereich konnten sie auf einer "Gesundheitsstraße" entlang marschieren und Untersuchungen wie Blutdruck- und Blutzuckermessen in Anspruch nehmen.
Auch das Innere eines Rettungs- und Krankentransportwagens wurde von den Kindern neugierig inspiziert. Für den großen Auftakt des beliebten Familienfestes sorgten Übungen mit lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen und Vorführungen der Rettungs- und Besuchshunde.
Vor allem für Kinder gab es zahlreiche lustigen Attraktionen: Bastelecken, eine Luftburg, Kinderschminken, ein Planschbecken, Geschicklichkeitsparcours, Spiele mit Luftballon-Künstlern sowie der beliebte Kletterturm.
Auch Trampolinspringen, Tret- und Rutschautofahren und ein Besuch im Kasperlbus der Wiener Kinderfreunde standen wieder auf dem Programm. Höhepunkte waren die Bühnenshow des bekannten Kinderentertainers Robert Steiner und die Zaubertricks des Magiers Flo Mayer.
Mit der Wiener Tschuschenkapelle klang das Fest schwungvoll und bei großartiger Stimmung aus.