Inhalt
< vorheriger Artikel

Tausende Familien beim Sicherheitsfest am Rathausplatz

Wiens Erster Landtagspräsident, Prof. Harry Kopietz, hat am Nationalfeiertag gemeinsam mit dem Wiener Bürgermeister, Michael Häupl, den 41 Informationsständen der freiwilligen und beruflichen Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen und Magistratsabteilungen am Rathausplatz einen Besuch abgestattet. Das Wiener Sicherheitsfest hatte bereits am Vortag sehr viel Publikum angelockt. Im Mittelpunkt der zweitägigen Leistungsschau sämtlicher 30 K-Kreis-Mitglieder standen spannende Vorführungen aller Blaulichtorganisationen, der Rettungshunde und der Polizeidiensthunde der WEGA (Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung).


Der Samariterbund war mit einem eigenen Informationsstand vertreten, wo die komplette Leistungspalette des Samariterbundes in Wien präsentiert wurde: Samariterjugend, Besuchs- und Rettungshundestaffel, Rettungsdienst, Katastrophenhilfsdienst und die Sozialen Dienste standen mit Rat und Tat für die Wiener Bevölkerung bereit.

 

Ein tolles Programm mit spektakulären Einsatzvorführungen wurde an diesen beiden Tagen geboten. Besonders beliebt war die Hundestaffel des Samariterbundes bei den jungen BesucherInnen.

 

Der geschäftsführende Vizepräsident Nationalratsabgeordneter Otto Pendl und Bundesrettungskommandant Wolfgang Zimmermann waren von der Leistungsschau sehr beeindruckt und gratulierten den SamariterInnen zu ihren hervorragenden Leistungen.

 

Die Hundestaffel aus Wien Favoriten ließ es sich nicht nehmen vom 300-Meter-Turm quer über den Heldenplatz hinunter zu rutschen.

 

Für die sanitätsdienstliche Betreuung der Besucher an beiden Tagen sorgten wieder gemeinsam die „4 für Wien“ (Samariterbund, Rotes Kreuz, Malteser und Johanniter).