Inhalt
< vorheriger Artikel

Theateraufführungen für guten Zweck

Die Premiere von „Liebeslust und Wasserschaden“ war voller Erfolg. Bereits an die 1000 Besucher am ersten der beiden Theaterwochenenden in der Städtischen Turnhalle in Traismauer. Unter ihnen auch zahlreiche Ehrengäste die sich köstlich amüsierten: ASBÖ-Landespräsident NR Bgm. Otto Pendl und VBgm. Ruth Gabriel, NR Anton Heinzl, LAbg. Heidemaria Onodi, LRR Herbert Swoboda sowie Vertreter der lokalen Politik und befreundeter Organisationen.   Weitere Aufführungen: Freitag, 18. März 2011 um 19:30 Uhr Samstag, 19. März 2011 um 19:30 Uhr und Sonntag, 20. März 2011 um 17:00 Uhr Kartenreservierungen unter: 0676 / 482 96 82 oder 02783 / 7702


Die „Schöffl´s Theatergruppe“ des Samariterbundes Traismauer präsentiert auch heuer wieder einen Dreiakter. Ein zeitloses Stück von Hans Schimmel, das die gezeigte Inszenierung in der Gegenwart spielen lässt.

 

Die Theatergruppe garantiert mit der diesjährigen Produktion wieder einen vergnüglichen Theaterabend. Neben ASBÖ-Obmann Dominik Neuhold und den Publikumslieblingen Leopold „Biber“ Schreiblehner, sowie Christa Schöffl, Ewald Prammer, Manuela Schreiblehner, Tamara Plesser, Carola Koller, Eva Härtl sind auch Kulturstadtrat Alfred Kellner und Traismauers Bürgermeister Herbert Pfeffer zu sehen.

 

Zum Stück:

Der Buchhalter Siegfried Klein hat nicht nur in seiner beruflichen Karriere einen Tiefschlag erlitten, auch privat läuft es gerade nicht so richtig. Die Sanierungs- und Installationsarbeiten in seiner Wohnung arten in ein Chaos aus, woran seine Schwester, die noch dazu ihre Freundin bei Siegfried vorrübergehend einquartiert und sein bester Freund Karl-Heinz nicht ganz unbeteiligt sind. Lassen Sie sich überraschen, was da noch so alles passieren kann und welche Rolle dabei die Vermieterin und der Postbote spielen.

 

Die Theatergruppe feiert heuer ihr 35jähriges Jubiläum:

Herbert Schöffl sen. († 10.05.2007) gründete die Theatergruppe im Jahr 1976, um die Vereinskasse des SC-Traismauer Sektion Fußball finanziell etwas aufzubessern. Jahr für Jahr fanden daraufhin die Aufführungen statt. Die Schauspieler kamen aus den Reihen der Sportler und deren Angehörige sowie Freunde. Im Jahr 2003 formierte sich die Gruppe nach einer Spielpause von vier Jahren, anlässlich des Neubaus der Samariterbund-Rettungsstelle Traismauer, wieder neu. Das bewährte Team aufgefrischt durch neue Kolleginnen und Kollegen begeisterte jährlich das Publikum mit ihren professionellen Inszenierungen. 2007 mussten die Aufführungen einen Tag vor der Premiere abgesagt werden, da Herbert Schöffl sen. plötzlich schwer erkrankte. - Einige Wochen später verstarb der Vater der Theatergruppe. Ihm zu Ehren nennt sich die Gruppe seither „Schöffl´s Theatergruppe“.

 

2011 ist das Europäische Jahr der Freiwilligkeit:

Alle Laienschauspieler stellten ihre Freizeit immer unentgeltlich in den Dienst einer guten Sache und werden dies auch weiterhin tun! – Dafür ein herzliches Dankeschön im Namen des Samariterbundes. Die Einnahmen kommen ausschließlich der Rettungsstelle Traismauer zu Gute und werden für den Rettungsdienstbetrieb verwendet.