Inhalt
< vorheriger Artikel

Tiroler Samariterhundestaffel beim "Camp Kärnten 2013"


Vom 30.05.2013 bis 01.06.2013 nahmen alle "verfügbaren" Hundeführer, Hunde und Helfer der Rettungshundestaffel Samariterbund Tirol am "Camp Kärnten 2013" teil. In Velden am Wörthersee bzw. Bereich Forstsee galt es immer wieder, neue Trainingssituationen sowohl mit Junghunden als auch mit geprüften Rettungshunden im Gelände zu bewältigen. Schön war, dass die Gruppeneinteilung so vorgenommen wurde, dass die Teilnehmer der Staffeln in den Sparten Fläche und Mantrailing aus den einzelnen Bundesländern bunt zusammen gemixt wurden und so ein reger Erfahrungsaustausch stattfinden konnte.

Weniger gut meinte es der Wettergott, aber alle Teilnehmer hielten sich an das bekannte Motto "wir Hundeführer sind keine Schönwetterspaziergänger" und trainierten tapfer mit tollen Leistungen und viel Spaß.

Am Freitag wurden alle Rettungshundeführer mit ihren Hunden in einer groß angelegten Übung noch einmal vor verschiedenste, völlig real gestaltete Szenarien gestellt, zusammen mit Feuerwehren, Wasserrettung, Polizei, Bergwacht und Rettungsdienst. Alle vermissten Personen konnten bis zum späten Nachmittag wohlauf gefunden, entsprechend versorgt und abtransportiert werden.

Herzlichen Dank und größtes Lob an den Staffelkommandanten von Kärnten, Franz Blatnik, für die professionelle Vorbereitung, an seinen Stellvertreter Christian Falle unter anderem für die "Einsatzleitung", an die gesamte Staffel für köstliche Verpflegung und Hilfsdienste, an alle Organisationen und Teilnehmer für die einmalige Kameradschaft und an all unsere Helden auf vier Pfoten, die uns wirklich nie im Stich lassen!