Inhalt
< vorheriger Artikel

Training in luftiger Höhe


Die Herausforderung des Tages begann in den frühen Morgenstunden des 08. Mai 2014 am Flugfeldgürtel des österreichischen Bundesheeres in Wr. Neustadt. Die Mitglieder der Samariterbund NÖ Rettungshundestaffel trainierten gemeinsam mit ihren vierbeinigen Freunden am Fluggelände.

 

Dieses Training stellt einen fixen Ausbildungsbestandteil der Staffel dar.

Nach einer ausgiebigen Informationsrunde rund um den Hubschrauber, ging es bei einem guten, aber windigen Wetter in luftige Höhen. Die Flugrunden waren bestens geeignet, um Tier und Mensch an diese Art der Einsätze zu gewöhnen, Berührungsängste mit dem Hubschrauber zu vermeiden und somit das Team für den Einsatzfall optimal vorzubereiten.

 

Das Training lief wie in gewohnter Manier planmäßig ab. Der Samariterbund bedankt sich an dieser Stelle herzlich beim Österreichischen Bundesheer (ÖBH) für die tolle Kooperation und wertvolle Trainingsmöglichkeit.