Inhalt
< vorheriger Artikel

TV-Report über Ansichten eines Zivildienstleistenden

Seit einem Jahr produziert Okto-TV das TV-Format "Arbeitswelten". Für die Serie "DU BIST WIEN" war in Kurzporträts eine Gegenüberstellung der Arbeitswelten eines Präsenz- und eines Zivildieners geplant.


Redakteur Michael Wlaschitz und Kameramann Elias Zeindl wandten sich an den Samariterbund und baten den 22-jährigen Philip Holodynski vor die Kamera, der seit Februar beim Arbeiter-Samariter-Bund Floridsdorf-Donaustadt Zivildienst leistet. Das Team filmte Holodynski bei seinen alltäglichen Tätigkeiten wie etwa beim Kontrollieren des Einsatzwagens und fragte nach, warum er sich für den Zivildienst entschieden hatte.

 

Philip Holodynski ist Zivildiener aus voller Überzeugung und mit Leidenschaft. Er möchte dem Samariterbund auch später auf jeden Fall ehrenamtlich erhalten bleiben. "Für mich ist die Dankbarkeit der Patienten die größte Motivation", begründet er sein Engagement. "Jeder Tag bringt neue Erfahrungen und am Ende eines Einsatzes weiß man, dass man Sinnvolles geleistet hat."

 

Die Sendung wird am 5. Oktober 2010 um 20.45 auf Okto-TV ausgestrahlt.