Inhalt
< vorheriger Artikel

Verkehrsunfall Gemeindegebiet Andau

Am Donnerstag Abend ereignete sich kurz vor dem Gemeindegebiet Andau ein schwerer Verkehrsunfall. In einer Linkskurve kam ein 34-jähriger Ungar, laut Polizei vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, von der Fahrbahn ab.


Das Fahrzeug wurde regelrecht in die Luft katapultiert und kollidierte mit einem Hochspannungsmast.  Der Unfalllenker wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und schwersten verletzt. Der ASBÖ RTW Andau wurde von der LSZ Burgenland gemeinsam mit dem NEF Frauenkirchen zum Unfallort entsandt und konnte den schwerstverletzten Mann stabilisieren und in weiterer Folge an den Notarzthubschrauber übergeben, der den Mann ins AKH Wien flog.

Ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehr Andau übernahm die technischen Hilfsmaßnahmen sowie gemeinsam mit der Exekutive die Absicherung der Unfallstelle.