Inhalt
< vorheriger Artikel

Viertägiges Trainingslager am Etrachsee


Erneut organisierte die Samariterbund Rettungshundestaffel-Stubenberg vom 01. Mai bis 04. Mai 2014 ein Trainingscamp am wundervollen Etrachsee. Auch die Rettungshundestaffel des Samariterbundes LV NÖ/Gruppe Ebreichsdorf war zum wiederholten Male eingeladen. An dieser Stelle möchte sich die RHS-NÖ nochmals recht herzlich für die Einladung bedanken.

 

Die Staffelkommandantin von der Staffel Stubenberg hatte – wie alle Jahre – wieder alles super organisiert. Gleich nach der Ankunft erwartete die RHS-Mitglieder mit ihren Hunden das erste Training. Es gab Trails, Flächen- und Wegsuchen auch in der Nacht und alle HundeführerInnen samt vierbeinigen Gefährten waren sehr gefordert. Am Freitagabend fand eine einsatzmäßige Nachtübung mit vier Vermissten statt, die aber nicht lange auf "Rettung" warten mussten. In drei Gruppen aufgeteilt, fand ebenso ein Orientierungsmarsch statt. Mit Karte und GPS ausgestattet, mussten fünf Punkte gefunden werden. Genauso vielfältig war auch das Wetter - Sonnenschein, Regen, Hagel, ein orkanartiger Sturm und Eisregen mit Temperaturen von 2 bis fast 20 Grad – eben das ganze Programm – aber nichts konnte die gute Stimmung trüben, nicht einmal der Muskelkater!