Inhalt
< vorheriger Artikel

Wien trägt internationalen Erste-Hilfe-Jugendwettbewerb aus

75 Kinder und Jugendliche aus neun Ländern finden sich am 19. August in Wien ein, um in einem freundschaftlichen Wettbewerb die besten Lebensretter zu finden. Der Jugendwettbewerb der Samariter-Dachorganisation SAMARITAN International findet zum dritten Mal statt, erstmals ist der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs (ASBÖ) der Gastgeber.


Die Vorarbeiten für den großen Wettbewerb sind schon im Gange, zahlreiche ehrenamtliche SamariterInnen helfen beim Zeltaufbau auf der Donausinsel.

 

Barbara Belohradsky, Bundesjugendreferentin des ASBÖ, erklärt die Idee hinter dem SAMARITAN International Contest: "Die Jugendlichen können so spielerisch herausfinden, wie gut sie mit ihrem Können international dastehen – und gleichzeitig grenzüberschreitende Freundschaften knüpfen".

 

Der eigentliche Wettbewerb findet am Freitag, den 20. August, statt. Beginnend auf der Kaiserwiese im Prater spielen sich die Teilnehmer über sechs Stationen quer durch die Stadt bis zur Zentrale des Samariterbundes an der Hollergasse im 15. Bezirk. Dabei wird nicht nur die Erste-Hilfe-Praxis der Teams auf die Probe gestellt, es gibt auch Geschicklichkeitsspiele und Quizfragen. Am Abend geht es dann zurück ins große Samariterjugend-Camp auf der Donauinsel. Im großen Festzelt ist dann die Kreativität der teilnehmenden Gruppen gefragt, denn jede stellt eine kleine Produktion zum Thema „Generationen“ auf die Bühne.

 

Am Samstag wird zuerst das theoretische Wissen um Erste Hilfe abgefragt. Danach können die Gruppen auf eigene Faust die Stadt erkunden, zum Beispiel mit einem kostenlosen Besuch im Tiergarten Schönbrunn oder beim großen Fest zum "Tag des Samariterbundes" auf der Kaiserwiese im Prater. Am Samstagabend folgt dann um ca. 20.00 Uhr mit der Siegerehrung der Höhepunkt des SAMARITAN International Contest, zu dem prominente Gäste aus Wirtschaft und Politik erwartet werden – etwa Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely.

 

Der SAMARITAN International Contest wird seit dem Jahr 2006 alle zwei Jahre veranstaltet, jeweils von einer Partnerorganisation des internationalen Samariter-Dachverbandes SAMARITAN International. Die Teilnahme am Wettbewerb inklusive Rahmenprogramm, Übernachtung und Verköstigung ist für alle Teams kostenlos. Dieses Jahr nehmen Gruppen aus der Ukraine, Südtirol, Lettland, Deutschland, Litauen, Polen, der Slowakei, Italien, Ungarn und Österreich teil.

 

Hauptstationen des Wettbewerbs am Freitag, 20. August:

 

Ca. 8.00 Uhr: Kaiserwiese im Prater

Geschicklichkeitsstation (Bierdeckellauf und Schnurspringen)

 

Ca. 9.00 Uhr: Praterstraße 15, 1020 Wien

Erste-Hilfe-Station, Annahme: Rad-/Skater-Unfall mit zwei Verletzten

 

Ca. 10.00 Uhr: Donaukanal unter der Schwedenbrücke (Nordufer)

Erste-Hilfe-Station, Annahme: Sturz von Brücke mit einem Verletzten

Geschicklichkeitsstation: Äpfel fischen, Spritzpistolen Zielschießen

 

Ca. 11.00 Uhr: Heldenplatz (gegenüber Nationalbibliothek)

Erste-Hilfe-Station, Annahme: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

 

Ca. 12.00: Zentrale Samariterbund, Hollergasse 2-6, 1150 Wien

Erste-Hilfe-Station, Grillunfall, anschließend Rückkehr ins Camp auf der Donauinsel.

 

Die Siegerehrung findet am Samstag, 21. August, ca. 20.00 Uhr im Camp statt. Das Camp befindet sich auf der Donauinsel unterhalb der U6-Brücke (Georg Danzer Steg) und Schnellbahnbrücke, unmittelbar neben den Sportplätzen.