Inhalt
< vorheriger Artikel

Wiener Rettungsorganisationen überreichen Weltmeisterpokal an Stadträtin Wehsely

Bei der Internationalen Rettungsolympiade in Rejvic, in der Tschechischen Republik (24. bis 27. Mai), konnte das österreichische Team aus Wien den ersten Platz für sich entscheiden.


Das Team bestand aus Manfred Führer (Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs), Carsten Harz (Johanniter-Unfall-Hilfe), Branislav Hornak (Wiener Rotes Kreuz) und Bernhard Saxinger (Wiener Berufsrettung). Die Teilnehmer mussten bei zehn Bewerbsstationen all ihre Fähigkeiten als Sanitäter unter Beweis stellen. Eine der Herausforderungen war z.B. eine simulierte Kollision eines mit 20 Personen besetzten Autobusses mit einer Regionalbahn.

 

Gesundheits- und Sozialstadträtin der Stadt Wien Sonja Wehsely bedankte sich bei den Organisationen für ihren Einsatz und gratulierte zu dem Titel. Bereits vor der Olympiade verabschiedete sie die Truppe und hielt die Daumen. Die zurückgekehrten Gewinner überreichten der Stadträtin nun den Weltmeisterpokal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto1: v.l.n.r.

Branislav Hornak (RK)

Stadträtin Sonja Wehsely

Manfred Führer (ASB)

Bernhard Saxinger (WR)

Carsten Harz (JOH)

 

Foto2: v.l.n.r.

Hornak

Führer

Wehsely

Saxinger

Harz

 

Foto3: v.l.n.r

Erwin Feichtlbauer (WR)

Hornak

Wehsely

Führer

Saxinger

Harz

Redelsteiner (RK)