Inhalt
< vorheriger Artikel

Wiener Städtische packt im Sozialmarkt mit an

Ungewöhnlich ist die Arbeit, das Gefühl dabei aber sehr gut. Seit 2011 tauschen zahlreiche MitarbeiterInnen der Wiener Städtischen ihren Schreibtisch-Job einen Tag lang gegen Arbeit in einer der sozialen Einrichtungen des Samariterbundes Wien.


Am 30. April 2014 griffen der Landesdirektor Mag. Hermann Fried sowie Kommerzialrat Robert Bilek, Personaldirektor der Wiener Städtischen, den MitarbeiterInnen im Samariterbund-Sozialmarkt in der Pillergasse unter die Arme. Sämtliche Lebensmittel wurden dank ihrer Unterstützung aus dem Lager in die Verkaufsräume transportiert und für den Verkauf aufbereitet. Weiters wurde ein kleiner Flohmarkt mit Spielwaren eingerichtet, der bei den Kindern der SozialmarktkundInnen großen Anklang fand.

Der "Social Active Day" der Wiener Städtischen ist sowohl bei MitarbeiterInnen des Versicherungsunternehmens als auch bei KundInnen der Sozialmärkte sehr beliebt.

Das Interesse der MitarbeiterInnen der Wiener Städtischen für einen ehrenamtlichen Einsatz beim Samariterbund ist groß. Auch die Lerneinrichtung LernLEO und Wohnhäuser für ehemals Obdachlose werden im Rahmen der "Social Active Days" betreut. Mag. Oliver Löhlein, Geschäftsführer des Wiener Samariterbundes bedankte sich persönlich bei den engagierten MitarbeiterInnen der Wiener Städtischen.